Reisebericht über unsere Reisen nach Irland - Der County Mayo mit Killary Fjord, von den Aasleagh Falls zum Sheeffry Pass

  1. Zum Inhalt springen
Monika  &  Klaus

www.klamonfra.de

Reisebericht über unsere Reisen nach Irland auf die grüne Insel

Irland haben wir bereits mehrmals besucht - Eine Bootsfahrt über den Killary Fjord, eine Autofahrt von den "Aasleagh Falls" zum "Sheeffry Pass".

Das County Mayo

Panoramaaufnahme Kylemore Lough und Maumturk Mountains

Panoramaaufnahme Kylemore Lough und Maumturk Mountains




Über die mit blauer Schrift aufgeführten Orte, Landschaften, Seen oder besonders sehenswerten Orte auf der Karte lassen sich die Beschreibungen durch Anklicken auch direkt auswählen.




Beim Überfahren der kleineren Bilder mit der Maus erscheint ein Pluszeichen. Diese Bilder lassen sich dann beim Draufklicken vergrößern.


Eine Bootsfahrt über den "Killary Fjord"

Mit diesem Boot unternehmen wir die Fahrt durch den Fjord

Mit diesem Boot unternehmen wir die Fahrt durch den Fjord

Killary Fjord

Killary Fjord


Killary Harbour ist der einzige Fjord in Irland und liegt an der Grenze der Counties Galway und Mayo. Auf diesem Fjord kann man auch einen sehr gemütlichen und interessanten Ausflug mit dem Schiff unternehmen. Das moderne Boot fährt den gesamten Fjord hoch und runter. Die Fahrt ist wirklich lohnenswert, da man vom Boot in aller Ruhe die herrliche Landschaft mit den grünen Bergen genießen kann. Im Killary Fjord befinden sich zahlreiche Muscheln- und Austernbänke. Wer diese Meeresfrüchte gerne isst, sollte sie in einem der örtlichen Restaurants bestellen - frischer geht es nicht!

Aasleagh Falls

Aasleagh Falls

15 Kilometer weiter nördlich ins Landesinnere, wo der Fjord endet, mündet der Erriff River, der kurz vor der Mündung die schönen Aasleagh Falls herabstürzt. Direkt in der Nähe liegt der kleine Ort Leenaun, der auch als Filmkulisse für "The Field" mit Richard Harris diente.

Panoramaaufnahme während der Bootsfahrt

Panoramaaufnahme während der Bootsfahrt


Von Leenaun nach Westport

Unsere ständigen Wegbegleiter auf dieser Route

Unsere ständigen Wegbegleiter auf dieser Route

Der romatische Bundoragha River, im Hintergrund der Barrclashcame (772 m)

Der romatische Bundoragha River, im Hintergrund der Barrclashcame (772 m)

Brücke über den Bundoragha River, im Hintergrund der Barrclashcame (772 m)

Brücke über den Bundoragha River, im Hintergrund der Barrclashcame (772 m)


Von der N59 biegt man hinter Leenaun nach links ab auf die R335 zu den Ashleigh Wasserfällen (Aasleagh Falls). Nachdem man den Bundoragha River überquert hat, folgt man diesem ins Landesinnere. Der Fluss liegt malerisch schön auf der rechten Seite und man sieht viele Schafe, die sich an dem köstlichen Wasser laben. Nach einer Weile, man hat den Fluss wieder überquert, liegt auf der linken Seite "Fin Lough". Bei Anglern ein beliebter See und für Fotografen ein Foto wert.

Fin Lough

Fin Lough

Doo Lough

Doo Lough

Doo Lough, links der Ben Creggan (693 m)

Doo Lough, links der Ben Creggan (693 m)


Und dann erreicht man schon den großen "Doo Lough", an dessen Ufer es 1849, in der Zeit der großen Hungersnot in Irland, zu einer Tragödie kam. Damals wurden mehrere leblose menschliche Körper, darunter Frauen und Kinder, gefunden. Am Doo Lough Pass erinnert ein Kreuz an das damalige Ereignis und auf dem Monument ist eine Inschrift von Mahatma Gandhi.

Am See bieten sich zwei Möglichkeiten an. Erstens, man fährt hoch zum Doo Lough Pass und genießt die Aussicht und die Ruhe, oder fährt nach rechts ab auf die schmale L1824 am Glenummera River vorbei zum Sheeffry Pass, und genießt die Ruhe und die Aussicht!

Einsame Gegend auf dem Weg zum Sheeffry Pass

Einsame Gegend auf dem Weg zum Sheeffry Pass

Die Aussicht vom Sheeffry Pass

Für diese Aussicht vom Sheeffry Pass hat sich der Weg gelohnt


Wir wählten die zweite Möglichkeit. Eine Farm mit tausenden von Schafen lässt man rechts liegen und erreicht kurz danach einen perfekt angelegten Parkplatz. Wem es bis jetzt zu laut war – hier ist nur noch Ruhe! Während des einstündigen Aufenthalts kamen zwei Autos vorbei. Zuerst fuhr der Postwagen von rechts nach links und nach einer halben Stunde von links nach rechts. Aber wer die Einsamkeit und die Landschaft zu schätzen weiß – hier ist er richtig.

Schafsfarm auf dem Weg zum Sheeffry Pass

Schafsfarm auf dem Weg zum Sheeffry Pass


Zum Seitenanfang springen